2016 Logo grundfarben schrift

 

Thailändisch kochen

Rad Na- Nudeln mit Brokkoli und Sauce

 

Rad Na ist ein sehr beliebtes und einfaches thailändisches Gericht.

Hauptbestandteile sind: Brokkoli-Röschen, Reisnudeln und Fleisch oder Schrimps (auch kombiniert) oder, wer es mit mehr Gemüse mag, z.B.: Weiß- oder Spitzkohl, Karotten und Kohlrabi fein geschnitten.

 

 

 

Zutaten

400 g               breite, flache Reisnudeln (gibt es in diversen Größen)

200 g               Brokkoli (Menge nach Blieben) kombinierbar mit Kohl und/ oder Karotten in dünnen Streifen

200-300 g        Schweinefleisch in dünne Scheiben geschnitten (am Vortag marinieren mit verquirltem Ei, etwas Öl und Soja Sauce)

3 EL                 Öl

2-3 Zehen        Knoblauch, gehackt

125 ml             Brühe

4 TL                 Stärkemehl

3 EL                 dunkle Thai Sojasauce (Thin Soy Sauce)

1 EL                 Zucker

1-2 EL              Sojabohnenpaste

                         Pfeffer, fein gemahlen

                         Peperoni nicht scharf (in türkischen Läden erhältlich) in dünne Ringe schneiden, in Essig einlegen, zum Nachwürzen

 

 

 Zubereitung

Reisnudeln in kaltem Wasser für 1 Stunde einweichen, danach abtropfen lassen.

 

Die Nudeln mit 1 EL Öl und dunkler Sojasauce in einer Pfanne kräftig anbraten (leichte Bräune) und zur Seite stellen.

 

In einem Topf mit etwas Öl den Knoblauch kurz anbraten.

 

Das marinierte Fleisch zum Knoblauch hinzugeben und kurz schmoren lassen- kräftig rühren!

 

Etwas Sojasauce, eine Prise Zucker, Sojabohnenpaste und Brühe dazugeben und kurz(!) aufkochen lassen.

 

Das rohe Gemüse dazu geben.

Rad Na 07 1 Gemse

 

Das Gemüse kurz schmoren lassen.

 

In Wasser angerührtes Stärkemehl unter das Gemüse rühren bis die Sauce eingedickt ist. Das Gemüse sollte dabei noch sehr knackig bleiben. Mit etwas Pfeffer abschmecken.

 

Auf einem Teller die Nudeln anrichten, Gemüse mit Fleisch und Sauce darauf platzieren und, wer mag, mit 1-2 TL Peperoni-Ringen würzen. Fertig!

Kleiner Tipp:

Alle Zutaten vorbereiten und dann mit hoher Temperatur zubereiten.

Das Gericht sollte nicht in zu viel Sauce schwimmen…

 

>> Hier das Rezept zum Herunterladen<<

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.